Virtuelle Workshops in Zeiten von COVID-19

Workshops und Trainings in Zeiten von Corona? Geht doch (virtuell)! 750 Menschen haben wir in den letzten 8 Wochen in virtuellen Veranstaltungen begleitet

Natürlich haben sich auch unser Arbeitsalltag und unser Geschäft durch die aktuelle Pandemie massiv verändert. Und wir würden lügen, wenn uns Verschiebungen oder gar Absagen von Veranstaltungen und Trainings nicht die ein oder andere schlaflose Nacht bereitet haben. Weil das nicht nur uns als Firma trifft, sondern vor allem auch unsere vielen Beraterinnen und Berater, die all ihr Herzblut in diese Veranstaltungen mit und für unsere Kunden stecken. Und natürlich auch unsere Kunden selbst.

Aber wir wären nicht die change factory, wenn wir am Ende den Blick nicht auch auf das Positive lenken würden! Und davon gab es auch trotz oder gerade wegen Corona sehr viel in den letzten 8 Wochen:

Wir haben allein 80 virtuelle Workshops und Trainings mit ca. 700 Teilnehmern durchgeführt sowie ca. 50 virtuelle Coachings. Und wir freuen uns über sehr viel positives Feedback zu diesen nicht wirklich neuen, aber bislang doch recht wenig genutzten Formaten.
Sowohl unsere Kunden als auch wir haben extrem viel mitgenommen aus den einzelnen Sessions: Wir haben die verschiedensten Formate und Tools genutzt wie Miro, conceptboard, ZOOM, Adobe Connect, MS Teams, GOtoMeeting, Webex, Skype, Mentimeter, SurveyMonkey, Quizlet, Asana, MS Planner, WhatzLearn, Tricat, etc. und dadurch ein sehr gutes Gespür bekommen, was für welchen Kunden und welches Thema geeignet ist. Und wir haben gesehen, dass unsere Fähigkeiten, Menschen in Workshops und Trainings zu guten Ergebnissen zu bringen, auch virtuell sehr gut funktioniert. Ja, manchmal sogar ein Stück besser, weil die Teilnehmer aufgrund der meist kürzeren Sessions oft konzentrierter an Themen arbeiten. Entscheidend ist auch dabei – genauso wie in Präsenz-Veranstaltungen – eine professionelle Technik, eine strukturierte inhaltliche Vorbereitung und eine gute Mischung aus interaktiven Elementen. Dabei entstehen übrigens oft auch sehr unterhaltsame oder auch persönliche Momente, wenn der Nachwuchs des CEOs spontan am Bildschirm erscheint oder das Top Management mit diversen Zeichen-Tools seine Gefühlswelt darstellt. 

Also, Workshops und Trainings können auch in virtuellen Formaten in dieser Krise für Kunden und Coachees einen großen Wertbeitrag leisten. Vielen Dank an all diejenigen, die uns in diesen Tagen ihr Vertrauen geschenkt und mit uns gemeinsam Neuland erobert haben. 

Wir freuen uns auf die Fortführung unserer virtuellen Zusammenarbeit, die wahrscheinlich auch nach Corona weiterhin viel Wertschöpfung bringen wird. Aber wir freuen uns genauso auf die persönlichen Begegnungen mit Ihnen! Denn wir alle haben in den Tagen des „social distancing“ umso mehr verstanden, wie wertvoll sie für uns sind.

  • +49 (0) 89 76 73 66 0
  • Gotzinger Straße 52b, 81371 München
  • info(at)change-factory.de