Stefan Fries & Holger Schaefer: Ein bunter Fragen-Mix am Jahresende

Was bewegt eigentlich …. Stefan Fries und Holger Schaefer zum Jahresende 2020? Ein bunter Fragen-Mix mit teils überraschenden Antworten:  

Porträt Stefan Fries
Dr. Stefan Fries
Porträt Holger Schaefer
Holger Schaefer
  1. Euer Jahr 2020 in drei Adjektiven?

Stefan: Achterbahn-mäßig”, ungewohnt und “fast wieder zurück zur Normalität. Vor allem der Jahresendspurt fühlt sich eigentlich wie jedes Jahr an – nur mit weniger Reisen.  

Holger: Over-zoomed and under-sailed. Als leidenschaftlicher Segler hätte ich gerne mehr Zeit auf dem Wasser verbracht statt gefühlt sehr, sehr viel Zeit im Büro in einen Bildschirm blickend. Ein bißchen müde bin ich schon am Jahresende. Deshalb fällt mir auch kein drittes Adjektiv mehr ein 

  1. Euer Held 2020? 

Stefan: Joe Biden. Auch wenn das eine wenig überraschende Antwort ist. Aber dieser Wechsel gibt mir dann so allmählich den Glauben wieder, dass es auch anders in der Politik geht und wir zu neuen sinnvollen Verträgen für diese Welt kommen können.  

Holger: Boris Herrmann, der im Rahmen der Vendee Globe derzeit allein und so schnell wie möglich – ohne anzulegen – um die Welt segelt und nebenher noch hilft, einen Kollegen aus Seenot zu retten. Das finde ich einfach bewundernswert 

  1. Welches Kunden-Erlebnis hat Euch 2020 am meisten berührt? 

StefanEin online Outside-InWorkshop bei einem langjährigen Kunden über drei Zeitzonen (US/EU/CN), weil es einfach cool war, mit drei verschieden Kontinenten zeitgleich an Themen zu arbeiten, die am Ende richtig gut geworden sind.  

HolgerDie vielen 1:1 Coachings, die ich durchführen durfteEs hat mich sehr gefreut, dass viele Coachees auch über einen 15-Zoll-Bildschirm ihre Emotionen und Gedanken offen mit mir geteilt haben und wir sehr fokussiert an ihren Themen arbeiten konnten. Vielen Dank an dieser Stelle für das positive Feedback der einzelnen Kunden dazu 

  1. Bei welchenBusiness-Ausdrücken sträuben sich Euch die Haare? 

StefanWenn ich wie z.B. gestern mit einer deutschen Medienagenturen rede – und jeder zweite Begriff ist „rushen“, „mood“, „treatment“, „execution“ etc. Dieses sagenhafte Denglish kann ich echt nicht ertragen! 

HolgerWenn sich jemand – der ein Einzelberater ist – dann Owner, Gründer und Entrepreneur“ nennt oder sich selbst so beschreibt. Damit kann ich persönlich wenig anfangen. Für mich ist ein Berater ein Berater und sollte auch Berater bleiben. 

  1. Eine neue Gewohnheit/Freizeitbeschäftigung, mitder Ihr 2020 angefangen hast? 

    Stefan: Ich habe wahnsinnig viel und aufwendig gekocht und sogar Kuchen gebacken. Das hätte ich früher nie gemacht! Aber mittlerweile habe ich richtig Spaß dran und mein Rotwein-Zimt-Kuchen mit Schattenmorellen ist richtig gut, sagt meine Partnerin.   

Holger: Ich habe 2020 mit etwas angefangen, was ich schon immer machen wollte: Ich habe PetanqueTraining genommen, also Boule-Training. Dafür wurde mir Christian Tanneur empfohlen, 72 Jahre alt und mehrfacher deutscher Meister. Wie er die Kugeln platziert, ist faszinierend. Meine landen zwar noch lange nicht so nah dran, wie ich das gerne hätte, aber Christian hat mir schon eine Menge beigebracht. Und wir haben viele gute Stunden im Hofgarten verbracht. 

  1. Eine „schlechte Gewohnheit“, die Ihr 2020 abgelegt oder zumindest reduziert habt? 

Stefan: Ich esse nicht mehr in der Lounge am Flughafen!  

Holger: Puh, da erwischt Du mich. Noch keine, aber im neuen Jahr fang ich bestimmt damit an 😉. 

  1. Und zum AbschlussEuer Lieblingsbuch 2020 als Lektüre-Tipp für die Tage zwischen den Jahren? 

Stefan: The Happiness Hypothesis von Jonathan Haidt, weil es “Osten” und “Westen” verbindet 

Holger: Neujahr von Juli Zeh. Ich verrate nicht warum – einfach lesen und sich reinziehen lassen. 

 

Danke an Euch beide für Eure offenen Antworten. Und Danke auch an die viele Leser, die uns 2020 im change factory Blog gefolgt sind. Wir freuen uns auf ein hoffentlich gesundes „Wieder-Lesen“ im neuen Jahr! 

Neueste Beiträge

  • +49 (0) 89 76 73 66 0
  • Gotzinger Straße 52b, 81371 München
  • info(at)change-factory.de