Sortieren in der Krise – es muss nicht nur die Wohnung sein: Nutzen Sie die Zeit für Ihre berufliche Standortbestimmung!

Wahrscheinlich sehen bei einigen Menschen in dieser „Zeit der Einschränkungen“ und teilweise verordneten Ruhe die Schubladen und Schränke besonders ordentlich aus. Wie wäre es, wenn man die verschobenen Dienstreisen oder die auftragsarme oder gar -freie Zeit nicht (nur) für „häusliche Ordnung“ nutzt, sondern auch um seine beruflichen Ziele und Möglichkeiten „im Kopf zu sortieren“?

Vielleicht ist jetzt der richtige Zeitpunkt, durch gezielte und strukturierte Fragen herauszuarbeiten, wo Ihre persönlichen Stärken liegen, in welchen Feldern Sie noch Entwicklungspotenzial haben und wohin Sie sich möglicherweise neuorientieren können und vielleicht „auch schon immer wollten“.

Ein möglicher Ansatz dafür ist unser Format „berufliche Standortbestimmung“, inspiriert durch die „Karrieredimensionen“ des amerikanischen Pastors Richard Nelson Bolles.
Holger Schaefer, einer unserer vier Geschäftsführer, bietet dafür drei Module à 3 Stunden an – jeweils mit Zeitabständen von idealerweise 2 Wochen und natürlich auch mit „Hausaufgaben“ für den Coachee zur Vor- und Nachbereitung der Sessions.

In Modul 1 schauen wir auf Ihre Stärken, indem wir Erlebnisse oder Erfahrungen herausarbeiten, die Sie als „Erfolge“ verbuchen und die für Sie einen besonderen „Sinn“ ergeben haben. Dabei helfen oft „Geschichten“ aus unterschiedlichen Lebensphasen und -bereichen und nicht nur aus dem beruflichen Umfeld. 

Modul 2 legt den Fokus auf Ihre Interessen und die Rahmenbedingungen, die für Sie für den nächsten Schritt wichtig sind – beruflich und privat. Dabei arbeitet Holger Schaefer gerne mit dem „imaginären Kongress“, den Sie gestalten – von der Festlegung des Themas über die Redner bis hin zur Wahl des Veranstaltungsortes. Sie werden überrascht sein, welche Erkenntnisse Sie von diesem Gedankenspiel für Ihre beruflichen Ziele ableiten können. 

Im letzten Modul reflektieren wir gemeinsam über Ihren „Möglichkeitsraum“. Welche Rollen/Aufgaben sind für Sie attraktiv? Wer könnte Ihnen helfen, diese auch tatsächlich zu bekommen? Und wie könnten Sie Ihr Job Scouting organisieren?

Am Ende der „beruflichen Standortbestimmung“ stehen also sehr konkrete Bilder und Schritte, die Sie umsetzen können.  

Und, wie sehen Ihre „beruflichen Schubladen“ aus? Schon bestens sortiert oder vielleicht doch in letzter Zeit ein eher „kreatives Durcheinander“, in das Sie gerne Ordnung bringen wollen? Dann wäre Holger Schaefer vielleicht der richtige „Co-Sortierer“ und freut sich auf Ihre Kontaktaufnahme (holger.schaefer@change-factory.de). 

  • +49 (0) 89 76 73 66 0
  • Gotzinger Straße 52b, 81371 München
  • info(at)change-factory.de